Käsehobel Test 2016


Mehr Infos

Mehr Infos

Ein Käsehobel ist ein nützliches Accessoire für die gut sortierte Küche. Mit ihnen kann man Käse präzise und ohne großen Aufwand in dünne Scheiben schneiden. Es gibt jedoch große Unterschiede in der Art, der Handhabung und der Qualität der Käsehobel. Darum haben wir uns umgeschaut und den Test gemacht, welcher Käsehobel für welche Aufgabe gut funktioniert. Zudem geben wir Tipps zur Bestellung Ihres Käsehobels im Onlineshop.

Der Käsehobel-Test 2016

Die Tabelle oben ist eine Auswahl der von uns empfohlenen Käsehobel im Test 2016. Sie soll Ihnen die Wahl unter der Vielzahl der Modell und Preisstufen ermöglichen. Wir haben dabei besonders auf die Kundenrezensionen geachtet und nur solche Käsehobel verwendet, von denen wir überzeugt sind, dass sie Ihnen gefallen könnten. Wenn Sie mehr Informationen zu dem jeweiligen Käsehobel haben wollen, können Sie einfach auf den Link unter dem jeweiligen Produktbild klicken. Dort gelangen Sie zu einer Detailseite des Käsehobels, wo zusätzliche Angaben zu finden sind, die wir in unserem Käsehobel-Test 2016 berücksichtigt haben.

Wenn Ihnen einer der oben gezeigten Käsehobel gefällt, brauchen Sie bloß darauf zu klicken und Sie gelangen zu dem Händler bzw. der Webseite, auf der Sie das Gerät kaufen können.

Ein Vergleich von Käsehobeln lohnt sich

Der Vergleich von Käsehobeln lohnt sich. Unterschiedliche Qualitäten und Ausführungen schlagen sich nicht nur im Design, sondern auch im Preis wieder. Wer gute Qualität kaufen möchte, sollte Käsehobel vergleichen. So können Sie diejenigen herausfinden, die in die engere Wahl kommen. In der oberen Tabelle finden Sie alle Geräte, die wir uns näher angeschaut haben. Weitere Informationen finden Sie unter dem Link oder auf der Händlerseite, die Sie durch einen Klick auf die Abbildung erreichen.

Mit einem Käsehobel Kartoffelchips herstellen

Käsehobel sind nicht nur äußerst praktisch, wenn es um das Schneiden von Käse geht. Mit ihnen kann man nämlich auch prima Kartoffeln schneiden, um daraus Kartoffelchips herzustellen. So erhält man gleichmäßig dünne Scheiben. Mit einem Käsehobel Kartoffelchips herstellen weiterlesen

Westmark Techno Käsehobel

Dieser Käsehobel von Westmark hat eine speziell geschärfte Klinge aus Edelstahl. Damit schneiden Sie Käse ganz leicht. Der Griff besteht aus Kunststoff. Dank der Mulde am Griffkopf kann man mit einem Finger gut Druck auf das Schneidblatt ausüben. Das Loch am Ende des Griffs erleichtert die Aufbewahrung dieses Käsehobels an einem Haken.

  • Klinge: rostfreier Edelstahl
  • Griff: Plastik
  • Farbe Griff: schwarz
  • Länge:20,5 cm

Hier geht es zurück zur Übersicht über Käsehobel.

Käsehobel – Polyamid-Kunststoff – 20,5 cm lang

Käsehobel aus Plastik. Der Griff besteht aus Polyamid und ist daher weich. So schmiegt er sich an die Handfläche an und kann gut bedient werden. Dieser Käsehobel  besteht aus einem Teil. Daher muss man sich auch keine Gedanken mache, ob sich Teile lösen.

Die Kundenrezensionen sagen, dass auch harter Käse kein Problem darstellt. Daher haben wir ihn in unsere Auswahl aufgenommen. Einziges Manko ist die etwas längere Lieferzeit (Stand März 2016). Allerdings ist diese im Angebot angegeben.

  • Material: Plastik
  • Griff: weiches Polyamid
  • Farbe: schwarz
  • Länge: 20,5 cm

Hier geht es zurück zur Übersicht über Käsehobel.

Was ist ein Käsehobel

Ein Käsehobel dient dem Schneiden von Käse in dünne Scheiben. Andere Käsehobel erzeugen eher Käsespäne oder Käserosetten. Verwendung finden Käsehobel sowohl in gewerblichen als auch Privaten Bereichen. Besonders Läden, die Käse verkaufen nutzen solche Geräte, um Kunden dünne Scheiben zum Probieren abzuschneiden.

[Bild einfügen]

Die Abbildung zeigt, das Prinzip eines Käsehobels.

Das Prinzip ist vergleichbar mit einem Gemüseschäler. Eine Klinge, die einen Durchlass hat, wird über den Käse gezogen und hobelt damit eine dünne scheibe ab. Die Dicke der Käsescheibe wird dabei vom Druck und der Form der Klinge bestimmt. Je stärker man die Hobelklinge auf den Käse drückt, desto dicker wird die Scheibe. Durch den Rand oberhalb des Durchlasses, wird die Stärke begrenzt. Das ist gegenüber einem Messer ein Vorteil, denn so kann man schnell und präzise viele Scheiben der gleichen Stärke abhobeln.

Eine Übersicht über Käsehobel finden Sie hier.

Tete de Moine bestellen

Der Tete de Moine ist ein Halbhartkäse. Sein Name bedeutet übersetzt so viel wie Mönchskopf. Er kommt ursprünglich aus der Schweiz.

Tete de Moine online bestellen

In der oberen Tabelle finden Sie eine Auswahl der Tete de Moine, die Sie bestellen können. Klicken Sie dazu auf die Abbildungen. So gelangen Sie zu dem jeweiligen Händler. Wenn Sie mehr über den Bestellprozess erfahren möchten, können Sie auch hier lesen. Dort finden Sie ein paar nützliche Hinweise, worauf Sie bei einer Bestellung achten sollten.

Arten von Tete de Moine

Wie viele andere Käsesorten auch, gibt es den „Mönchskopf“ in verschiedenen Reifegraden. Für ein Kilo Käse werden zehn Liter Milch benötigt. Die Mindestreifedauer beträgt 2,5 Monate (75 Tage). Erst  danach ist er für den Verzehr geeignet. Es gibt aber auch Exemplare, die länger reifen. Dadurch verändert sich der Geschmack des Tete de Moine. Die Lagertemperatur beträgt zwischen 13 und 14 Grad Celsius. Während der Käse reift, muss er regelmäßig vom Käsemeister gepflegt werden.

Zubereitung

Traditionell wird der Tete de Moine nicht geschnitten, sondern geschabt. Dafür wurde die Girolle entwickelt, die das Abschaben der feinen Rosetten erleichtert. Dazu wird der Runde Käse mittig auf die Girolle gesetzt. Das senkrechte Messer wird dann an einer Kurbel über den Käse geschabt. Dadurch entstehen die feinen Käserosetten. Die schönsten Rosetten erhalten Sie, wenn Sie den Käse erst kurz vor dem Hobeln aus dem Kühlschrank nehmen. So ist er noch hart genug, um sich gut abschaben zu lassen.

Aufbewahrung des Tete de Moine

Der Käse lässt sich problemlos im Kühlschrank aufbewahren. Es empfiehlt sich, eine Abdeckhaube darüber zu stülpen.

Die Hälfte, die auf der Girolle sitzt, sollte auch im Kühlschrank aufbewahrt werden. Sollte man keine Abdeckhaube haben, reicht auch eine Folie.

Haben Sie Appetit bekommen? Dann können Sie einen Tete de Moine kaufen. In der oberen Tabelle finden Sie verschiedene Anbieter, bei denen Sie online ganz bequem Ihren Tete de Moin bestellen können.

Es gibt dazu sogar einen Wikipediaeintrag.

Mehr Informationen zum Tete de Moine finden Sie hier.

Wie bedient man einen Käsehobel

Ein Käsehobel ist sehr leicht zu bedienen. Um jedoch schöne dünne und gleichmäßige Scheiben zu erhalten, gibt es ein paar Kniffe, die Sie beherzigen können.

  • Der Käsehobel sollte gleichmäßig über die Länge des Käses gezogen werden. Am Ende sollte man ihn leicht nach oben ziehen. So vermeidet man unschöne Kanten am Käselaib.
  • Man sollte auch stets darauf achten, dass die Klinge scharf genug ist. Mit einer stumpfen Klinge quetscht man den Käse zu sehr und das Ergebnis ist unschön.
  • Manche Käsesorten sind sehr weich. Benutzt man dafür einen Käsehobel bleibt dieser schnell kleben und die Scheiben sind verzogen und ungleichmäßig. Hier hilft es, den Käse vorher in den Kühlschrank zu stellen und kalt werden zu lassen. Je kälter er ist, desto fester wird er in der Regel. Dieser Trick ist besonders bei der Verwendung einer Girolle beim Abhobeln eines Tete de Moine.
  • Bei sehr hartem Käse, der mit dem Hobel nur schwer zu bearbeiten ist, kann es jedoch helfen, diesen etwas auf Zimmertemperatur zu bringen. Am besten Sie probieren es einfach aus.
  • Bei einer Girolle benötigen Sie einen speziellen Käse. Dieser muss die richtig Form und Größe haben. Der Tete de Moine wird in der Mitte halbiert, sodass zwei runde Stücke übrig sind. Dann wird die Mitte eines Stückes markiert und die Girolle kopfüber mit der Mittelstange in das Loch gesteckt.
  • Bei einer Girolle müssen Sie das Messer/ Klinge kreisförmig mit leichtem Druck über die Käseoberfläche schaben. So entstehen die schönen Käserosetten.

Auf der folgenden Seite finden Sie eine Übersicht über Käsehobel, die Sie kaufen können.

Reinigung eines Käsehobels

Nach Gebrauch sollte der Käsehobel gereinigt werden. Je nach Art und Form sind hier ein paar Unterschiede zu beachten.

Ein Handkäsehobel kann mit normalem Spülmittel und warmem Wasser gereinigt werden. Um Kratzer zu vermeiden, sollten Sie kratzige Schwämme oder Stahlbürsten vermeiden. Wenn Sie Ihren Käsehobel in der Spülmaschine reinigen wollen, sollten Sie darauf achten, ob der Hersteller den Käsehobel als spülmaschinentauglich angegeben hat.

Gerade bei Exemplaren mit Holzgriffen oder ausgefallenen Designs kann hier das aggressive Reinigungsmittel zu Schäden und Verfärbungen führen.

Ein Käsehobel muss auch aufgewaschen werden. Foto: Pixabay, Hans
Ein Käsehobel muss auch aufgewaschen werden. Foto: Pixabay, Hans

Bei der Reinigung der Girolle sollten Sie die Pflegehinweise in der Verpackung lesen. Oft reicht es, wenn die Oberfläche mit einem feuchten Tuch abgewischt wird und anschließen abgespült wird. Das Messer ist in den meisten Fällen für die Spülmaschine geeignet.

Girolle online kaufen

Eine Girolle ist ein spezieller Käsehobel. Sie wurde erst 1981 patentiert und dient dem Hobeln von speziellem Käse.

Girolle online kaufen

Hier ist eine Übersicht über verschiedene Girolle. Klicken Sie auf die Abbildung und Sie gelangen direkt zum Händler, wo Sie Ihre Girolle online bestellen können.

Manchmal nennt man die Girolle auch Rundhobel oder Käserundhobel.

Aufbau

Auf einer runden, meist hölzernen Grundplatte ist eine Stange befestigt, an der drehbar eine Klinge angebracht ist. Der Käse (Tete de Moine) wird über die Stange gesteckt und die Klinge oben drauf gesetzt. Mit dem Griff an der Klinge wird Druck ausgeübt während sie kreisförmig über den Käse geschoben wird. So entstehen Käserosetten.

Handhabung einer Girolle

Um ein Verrutschen des Käses zu vermeiden, befinden sich meist kleine Widerhaken auf der Oberseite der Grundplatte. In diesen verhakt sich der Käselaib und kann leicht abgehobelt werden. Der Käse darf dabei nicht zu weich sein. Daher empfiehlt es sich, den Käse vorher direkt aus dem Kühlschrank zu holen. Es sollte beim Schaben nicht zu viel Druck ausgeübt werden. Die Rinde des Käses fällt bei dem Hobelvorgang der Rosetten von allein ab. Man braucht sie also nicht vorher wegzuschneiden.

Manchmal wird auch spezielle Schokolade für die Girolle angeboten. Diese hat die entsprechende Form, dass sie über die Stange auf die Grundplatte passt.

Der Tete de Moine wird geschabt, um feine Scheiben zu bekommen. Die größere Oberfläche fördert dabei die Entfaltung des Aromas.

In der oberen Tabelle finden Sie verschiedene Angebote. Wenn Sie eine Girolle kaufen möchten, klicken Sie einfach auf die entsprechende Abbildung. Für mehr Informationen zu der Girolle, die Sie kaufen möchten, klicken Sie auf den Link darunter.

Dieser Käse, welcher vorzugsweise geschabt oder gehobelt wird, ist der Tete de Moine. Zur Girolle gibt es sogar einen Wikipediaartikel.